ADE - Angehörige demenzerkrankter Personen Und wer hilft uns?
ADE - Angehörige demenzerkrankter  PersonenUnd wer hilft uns? 

Literatur

Bücher

Der alte König in seinem Exil

 

Ein Sohn beginnt zu erahnen, was mit seinem Vater los ist. Zuvor aber hadert er mit der langsamen Veränderung des Vaters, der sich auch in seine eigene Welt in sich selbst zurückzieht.

Gute Nacht, Liebster

 

Eine Frau begleitet ihren Mann durch die Krankheit. Nach der Diagnose „Demenz“ wird der Frau klar, keinen Partner mehr zu haben. Aber trotzdem begleitet Sie ihren Mann weiter, den sie nun auf eine ganz andere Art liebt.

 

100 Fehler im Umgang mit Menschen mit Demenz

 

In einfachen Worten werden die wichtigsten Dinge erklärt, warum etwas im Umgang mit der Person, die an Demenz erkrankt ist, nicht mehr funktioniert. Eigene Voraussetzungen, Annahmen, Kommunikationsarten, Herausforderungen und Vieles mehr, werden in diesem Buch zum Thema gemacht.

100 Fragen im Umgang mit Menschen mit Demenz

 

In einfachen Worten werden in diesem Buch Erklärungen zusammengetragen, die das Verstehen der Krankheit ein wenig erleichtern. Veränderung, Herausforderung, Verständigung, Schwierigkeiten und vieles mehr, sind Themen dieses Buches.

Aus dem Schatten treten

 

Helga Rohrer, eine bemerkenswerte Frau mit der Diagnose Lewy-Body-Demenz kämpft in eindrucksvoller Weise für die Rechte Demenzkranker Personen und zeigt wieviel man „TROTZDEM(enz)“ erreichen kann. Genau so heißt auch ihr Verein in dem Sie sich voll engagiert.

Filme/DVD

An ihrer Seite

 

Nachdem eine 40 Jahre andauernde Ehe, die viele Schwierigkeiten bestanden hatte nun durch die Demenzerkrankung der Ehefrau eine schwierige Wendung bekam, muss der Ehemann feststellen, dass Liebe auch „loslassen“ bedeuten kann.

Honig im Kopf

 

In einem hinreißenden Unterhaltungsfilm wird dargestellt, mit wie vielen verschiedenen und mit welchen Schwierigkeiten die einzelnen Personen konfrontiert sein können, die durch eine Diagnose „Alzheimer Demenz“ betroffen sind. Nicht nur der erkrankte Mensch selbst, sondern jede einzelne Person in dessen Umfeld, hat dabei seine eigene Geschichte damit.

Vergiss mein nicht

 

Ein junger Filmemacher begleitet seine an Demenz erkrankte Mutter mit der Kamera. Er zeigt behutsam, aber klar, welche Schwierigkeiten, Seltsamkeiten, aber auch Freuden und Späße in dieser Zeit und Situation beobachtbar und erlebbar sind. 

Portrait von Hanna Fiedler Hanna Fiedler

Die Termine für den Studienlehrgang 2017

 

Case- Management und Angehörigenbegleitung (Schwerpunkt Demenz)

 

stehen fest und Anmeldungen sind schon möglich. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Einlangen der Anmeldung. Das PDF zum Lehrgang verrät dir mehr!

 

 Zum Download hier:-)

 

 

Der Angehörigenblog ist jetzt auch hier eingebaut - schaut mal: HIER

Besucher:

Danke für Ihren Besuch - bis bald! :-)

Informationen zu E-Commerce und Mediengesetz